Sandra Busch ist Studierende des Monats Juni

am

http://bit.ly/2rR5yTa

Sandra studiert bei uns in der KW im siebten Semester und ist gerade mitten in Ihrer Abschlussarbeit. Deswegen hat es uns umso mehr gefreut, dass Sie sich die Zeit für uns nehmen konnte, um ein bisschen mehr von ihrer interessanten Person und ihrer kreativen Arbeit preis zu geben.

Alex und Rico: Wer bist du?

Sandra: Ich bin Sandra, Schokojunkie, Ökonerd und verliebt in »Die fabelhafte Welt der Amélie«. Derzeit studiere ich im Abschlusssemester an der Kunstschule Wandsbek in Hamburg. Meine Wurzeln habe ich im thüringischen Eisenach, jedoch hängt mein Herz nach den letzten drei Jahren an der Hansestadt. Unabhängig vom Studium faszinieren mich starke Farbkombinationen und verschiedene Materialien wie Papier, Leder, Holz sowie deren Haptik. Diese Passion habe ich schon seit meiner Kindheit. Egal ob basteln, drucken oder sägen und feilen im Werkunterricht – ich habe es geliebt. Das handwerkliche Arbeiten hat so mein bisheriges Leben geprägt und bestimmt jetzt die Mehrzahl meiner Arbeiten. Bei der Gestaltung lege ich heute besonders Augenmerk auf Typografie und feine Details im Gesamtbild.

 

Alex und Rico: Was hast du vor der KW so getan?

Sandra: Aufgrund meiner Leidenschaft für das Handwerk absolvierte ich nach meinem Schulabschluss eine dreijährige Ausbildung zur Buchbinderin (Einzel- und Sonderfertigung) in Eisenach bzw. Leipzig. Im Anschluss habe ich im Rahmen einer Weiterbildung und achtmonatigen Praktikums internationale Erfahrungen in Ascona und Innsbruck gesammelt. Von den Alpen hat es mich dann in den Norden Deutschlands gezogen. In Kiel habe ich die letzten sechs Jahre vor Studienbeginn in einer großartigen Buchbinderei gearbeitet. Nach den Jahren weckte mich der Reiz auf etwas Neues. Auch jetzt noch hege ich die Leidenschaft zur Buchbinderei und freue mich, meine ehemaligen Wirkungsstätten zu besuchen und auch dort an Umsetzungen meiner Arbeiten für das Studium feilen zu können oder einfach nur zu quatschen.

 

Alex und Rico: Alex und Rico: Was hat dich auf die KW gebracht?

Sandra: Auf einer Messe hier in Hamburg bin ich zufällig auf den Stand der KW getroffen und wurde von ehemaligen Studenten nett empfangen und direkt in ihren Bann gezogen. Der darauffolgende Besuch beim TdoT (Tag der offenen Tür) hat mich dann komplett vom Studiengang an der KW überzeugt, sodass ich innerhalb kürzester Zeit meine Mappe zusammenknüppern musste. Trotz widriger Umstände hat alles geklappt und ich bin glücklich über meine Entscheidung.

 

Alex und Rico: Was inspiriert dich?

Sandra: Unbewusst sicher mein ganzes Umfeld im täglichen Leben. Wenn ich das in Worte fasse ist das ganz klar das Handwerk – der Ursprung des Schaffens und meine Mitmenschen, die für irgendetwas brennen, sei es Einhörner, stylische Gesichtsbehaarung oder Eis am Stiel. Ich ziehe aber auch viele Ideen aus der Natur – sie legt beispielsweise den Grundstein meiner Abschlussarbeit.

 

Alex und Rico: Weißt du schon wie es nach dem Studium weiter gehen soll?

Sandra: Jein. Es gibt favorisierte Agenturen in Hamburg mit spannenden Projekten und tollen Kunden. Ich sehe mich in einer der kleinen und feinen Agenturen mit meinem aktuellen Schwerpunkt Packaging und Editorial. Dennoch möchte ich nicht ganz weg von meinen Wurzeln, deshalb suche ich eine berufliche Herausforderung, bei der sich das handwerkliche mit dem digitalen verbinden lässt.

 

Alex und Rico: Was machst du so wenn du nicht gerade Zeit in oder mit der KW verbringst?

Sandra: Ich liebe Outdoorausflüge bzw. -urlaube und das damit verbundene einfache Leben im Zelt und die Nähe zur Natur. Seit vielen Jahren leiste ich auch gemeinnützige Arbeit an verschiedenen Standorten in den Wäldern Deutschlands mit der Organisation Bergwaldprojekt. Meine freie Zeit nutze ich für mich und meinen Partner, fahre oft weg – in meine Heimat oder zu den wunderbarsten Freunden oder auch mal entspannt ein Tag am Meer. Im Gegensatz zum Arbeitsalltag als Buchbinderin hat sich mit dem Studium meine Freizeit minimiert. Generell investiere ich sehr viel Zeit und Herzblut in meine Arbeiten bzw. Abgaben. Um im Alltag abzuschalten, mache ich Yoga oder gehe auf Streifzug mit dem Fahrrad.

 

Alex und Rico: Was könntest du Studierenden die gerade ihr Studium beginnen mit auf den Weg geben?

Sandra: Orientiere dich nicht nur an deinen Kommilitonen oder Sitzbuddy. Voraussetzung für gutes Design ist, seinen eigenen Weg zu gehen. Vergesst nicht die Möglichkeiten, probiert euch und Techniken sowie Materialien aus, denn nur so kann etwas ganz eigenes und ungesehenes entstehen. Dabei gehören Verzweiflung oder Wahnsinn oftmals zum Prozess und wenn ihr euch festbeißt, sprecht mit euren Mitmenschen und Dozenten, dass bringt euch wieder auf die Spur.

 

Alex und Rico: Wo können wir mehr von dir sehen?

Sandra: Auf meiner Website sandrabusch.eu und Xing.

 















from kunstschule wandsbek http://bit.ly/2sPlbI2
von Kunstschule Wandsbek

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s